Objekte: Bang & Olufsen 10-46

Reviewing this behemoth of a TV seemed like a big mistake for a long time – I already saw myself sued for breaking the costly thing – but in the end it was worth it:

Als wir uns, dem nachdrücklichen Tipp unseres Verlegers folgend, den Superhelden-Kracher «Iron Man» anschauten, glaubten wir die längste Zeit, SF 2 sende neuerdings in HD. Doch das tolle Bild war einzig und allein das Verdienst unseres Superfernsehers.

Link to article.

Objekte: Harman/Kardon HS280

I had lot’s of fun testing the HS280 home theater systems by Harman/Kardon for Weltwoche Objekte:

Beim Heimkino-System HS 280 von Harman/Kardon jedenfalls hatten sich alle guten Vorsätze schon nach kurzer Zeit in nichts aufgelöst: Gebannt von der gewaltigen Klangkulisse, die das System unseren zwei Lieblings- Bubenfilmen – «The Matrix» und «Herr der Ringe» – entlockte, erhoben wir uns, leicht mitgenommen, erst zwei Stunden später als geplant von der Fernsehcouch.

Link to article.

Objekte: Archos 7 Home Tablet

There are gadgets you simply want to love – against all odds:

Fazit: Mit dem Archos 7 Home Tablet werden aktuell nur Freunde von Android-Gadgets mit ausgeprägtem Tüftel-Gen glücklich. Doch niemand bietet zurzeit so viel Tablet für so wenig Geld.

Link to article.

Fazit: Mit dem Archos 7 werden aktuell nur Freunde von Android-Gadgets mit ausgeprägtem Tüftel-Gen glücklich. Doch niemand bietet zurzeit so viel Tablet für so wenig Geld.

Objekte: iPhone 4

I spectacularly failed at not liking the new iPhone 4:

Genau so eines liegt nun dank neuer Formgebung schön flach vor mir, und schon beim ersten Einschalten ists aus mit der soeben mühsam aufgebauten kühl-kritischen Haltung: Der hochauflösende Bildschirm mit 960 × 640 Pixeln (fast so viel, wie vor kurzem noch der Standard für PCs war) haut einen um, insbesondere Augenmenschen wie mich. Es sind keine einzelnen Bildpunkte mehr zu erkennen, Text wirkt fast wie gedruckt, Bilder leuchten in kontrastreicher Schönheit. Dies freut mich umso mehr, als die 5-Megapixel-Kamera des iPhone 4 nun endlich auch das Mitführen der Digicam erübrigt: Mit den iPhone-4-Fotos muss man sich nicht mehr am Bildschirm, geschweige denn, wenn sie ausgedruckt sind, schämen. Auch Videos filmt das Gerät in HD-Auflösung, mit der iMovie-App lassen sich daraus nach Apple-Manier – gestyltes Resultat bei simpelster Bedienung – ruck, zuck nette Videogrüsse für die Lieben zu Hause anfertigen. Die Anwendung Face Time wiederum macht Videotelefonie mit anderen iPhone-4-Benutzern, wie z. B. einer Freundin in Glasgow, zu einem kostenlosen und kinderleichten Vergnügen. All dies gelingt dank generalüberholtem Prozessor äusserst flüssig. Die Antennen-Probleme? Im Mobiltelefon-Mekka Schweiz kein Thema.

Link to article.